Virtueller Dirigent

Sie befinden sich nun im letzten Raum des Rundgangs im 3. Stock – hier wartet der Virtuelle Dirigent auf Sie, ein absolutes Highlight unserer Ausstellung!

Wer möchte nicht die Wiener Philharmoniker dirigieren? Aber wer darf das schon? Jeder darf - im HAUS DER MUSIK, denn hier gibt es den VIRTUELLEN DIRIGENTEN. Nehmen sie den Taktstock in die Hand und wählen sie eines unserer Stücke aus, indem Sie den Bildschirm mit dem Finger berühren. Der Ehrenpräsident des Hauses, Stardirigent Zubin Mehta, gibt ihnen noch ein paar Tipps zum perfekten Taktschwung. Versuchen Sie ihr Glück beim „Donau-Walzer“, der „Annen-Polka“, der „Kleinen Nachtmusik“, dem „Ungarischen Tanz“, dem „Cancan“ oder dem „Radetzky-Marsch“. Sie sind nun die Leiterin, beziehungsweise der Leiter, dieses weltberühmten Orchesters. Die Musikerinnen und Musiker werden sich genau an ihre Anweisungen halten und belohnen Sie auch gerne mit Applaus. Doch die Geduld des virtuellen Orchesters ist nicht unbegrenzt... Wer den Takt nicht hält, erlebt eine Überraschung!

Urkunde

Zur Bestätigung Ihres erfolgreichen Gastspiels als Dirigentin beziehungsweise Dirigent der Wiener Philharmoniker können Sie in unserem MUSEUMSSHOP auf der 4. Etage eine URKUNDE erwerben.