JOSEPH HAYDN: ER LEBTE VOR ÜBER 200 JAHREN UND HAT SICH ÜBER 1500 MUSIKSTÜCKE AUSGEDACHT! GANZ SCHÖN FLEISSIG, FINDEST DU NICHT AUCH?

 

Als Joseph Haydn acht Jahre alt war, wurde er ein Chorknabe im Wiener Stephansdom. In der Domkapelle erhielt er nicht nur Gesangsunterricht, sondern auch Klavier- und Geigenstunden.

In einem Eck des Raumes steht eine Vitrine mit einem Bild vom Stephansdom. Hast du sie schon entdeckt? Im Stephansdom hat er nicht nur gesungen, sondern als 28jähriger Mann geheiratet - seine Frau Maria Anna. Leider hatten sie keine Kinder, sodaß keine Urururururururururenkelkinder von ihnen unter uns leben.

Joseph Haydn dachte sich 30 Jahre lang für den Fürsten Nikolaus I. Esterházy Musik aus.

Ein Bild von diesem Fürsten hängt in diesem Raum. Kannst du ihn finden? Ein kleiner Hinweis: Er schaut durch einen roten Vorhang hervor.

Joseph Haydn komponierte über 80 Streichquartette.

Aus wievielen Instrumenten besteht eigentlich ein "Quartett", und welche sind es? Schau dir die Instrumente in diesem Raum genau an! Hast du sie schon gefunden?

Richtig:

Ein Quartett besteht aus vier Streichinstrumenten: 2 Geigen, 1 Bratsche und 1 Cello

Joseph Haydn reiste zwei Mal nach London. Von dort brachte er einen Graupapagei mit.

Hast du ihn schon entdeckt?

Er konnte sogar sprechen! "Papa Haydn" krächzte er sehr gerne, und sogar die Melodie vom "Kaiserquartett" versuchte er nachzupfeifen!

Haydn komponierte nicht nur Quartette, Opern, Kirchenmusik und Lieder, sondern zum Beispiel auch diese Serenade Op. 3 No. 5.  Eine Serenade ist ein Instrumentalstück, welches ursprünglich abends und unter freiem Himmel aufgeführt wurde.